Wärmeversiegelte Beutel

Die Verwendung von übereinander gelagerten Folien zur Herstellung wärmeversiegelter Beutel ist nach wie vor die häufigste Lösung für unterschiedlichste Anwendungen. Beutelverpackungen sind aufgrund ihrer einfachen Anwendung und der optimalen Konservierung des Inhalts sehr verbreitet und beliebt.

Ivers-Lee Italia kann die Produkte je nach Viskosität und Fließverhalten sowie gewünschter Stückzahl in diversen Mengen von 1,0 ml bis 80 ml dosieren.

Die Beutel können einzeln, doppelt oder mehrfach gruppiert werden und dank getrennter Dosieranlagen auch mit unterschiedlichen Produkten gefüllt werden (z.B. „Tagescreme + Nachtcreme“).

Ein besonderer Bereich ist die Verwendung von Beuteln für Werbekampagnen als Beilage von Zeitschriften oder für spezifische Mailing-Aktionen. Für diese Beutel sind sowohl bei der Herstellung, als auch in der Kontrollphase besondere Anforderungen notwendig, da sie hohe Standards in Bezug auf Qualität und Druckfestigkeit erfüllen müssen.

Im Nahrungsergänzungsmittel Bereich stellt ein Einzelbeutel mit einer oder mehreren Tabletten oder Kapseln Inhalt eine sinnvolle und beliebte Alternative zum Musterblister dar, da er ein gutes Marketinginstrument zu günstigem Preis darstellt. Das gleiche gilt für den Kosmetikbereich in Bezug auf die Abpackung von Perlen/Weichkapseln.